Remains from the Desert

Eine filmische Annäherung an die Erlebnisse von Osman, einem jungen Eritreischen Flüchtling, der sieben Monate in einem ›Folterlager‹ in der Sinai-Wüste überlebt hat.

Filmdetails

Sebastian Mez

Deutschland 2016, 21’, Dokumentarfilm, Tigrinya mit englischen UT

Biographie

Sebastian Mez ist ein Filmemacher, Video- und Tonkünstler. Er studierte an der Filmakademie Baden-Württemberg im Fachbereich Regie. „Metamorphosen“ war sein Abschlussfilm und zugleich erster Langfilm. Er wurde bei der Berlinale 2013 uraufgeführt und nahm fortan auf mehr als 50 internationalen Festivals teil. „Substanz“, eine Videokomposition aus bis zu 20 Layern, den Förderpreis Schnitt beim Filmplus 2015 und war für den Förderpreis für Filmkunst der Nationalgalerie nominiert.

Filmographie

2017 Postcards from the Verge
2014 Substanz
2013 Metamorphosen