La Bonne Education (The Good Education)

Die Prüfungen rücken näher. Das Schuljahr geht zu Ende für Peipei, eine junge Kunstschülerin in der armen chinesischen Henan-Provinz. Von ihren Eltern verlassen, Sündenbock der anderen Schüler und Lehrer, hat diese „Wildblume“ sich noch nie den Regeln unterworfen. Es fällt ihr schwer, ihren Platz zu finden.

Filmdetails

Gu Yu

Frankreich 2017, 29′, Dokumentarfilm, Mandarin mit englischen UT, Deutschlandpremiere

Die Prüfungen rücken näher. Das Schuljahr geht zu Ende für Peipei, eine junge Kunstschülerin in der armen chinesischen Henan-Provinz. Von ihren Eltern verlassen, Sündenbock der anderen Schüler und Lehrer, hat diese „Wildblume“ sich noch nie den Regeln unterworfen. Es fällt ihr schwer, ihren Platz zu finden.

Montage: Mathilde de Brancion
Produktion: Jordane Oudin ( Hippocampe Productions)

Screenings/Preise

L’Alternativa Festival de Cinema Independent de Barcelona (2017), Best Short Film

IndieLisboa (2018) – Best Documentary

Biographie

After graduating from high school, Gu Yu (born in 1989) leaves China, her native country, to Paris, where she gets a Cinema degree. During this period, she works as an assistant director for several French and Chinese directors. The Good Education is her first film, a “direct cinema” documentary supported by the French filmmaker Nicolas Philibert. Gu Yu is currently working on her first fiction project.