PROGRAMM ZUM KURZFILMTAG

ROLLENSPIELE

Am 21.12. – dem kürzesten Tag des Jahres – wird der kurze Film in ganz Deutschland seit 2012 in seiner Vielfalt, Kreativität und Experimentierfreude gefeiert. Initiiert von der AG Kurzfilm werden an diesem Tag Kinoleinwände und Fernsehprogramme, Galerien und Clubs, Häuserfassaden und Wohnzimmer, öffentliche Räume und Verkehrsmittel von kurzen Filmen erobert.

Die ifs internationale filmschule köln und Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) beteiligen sich gemeinsam mit dem KFFK/Kurzfilmfestival Köln am bundesweiten Kurzfilmtag mit einem Kurzfilmprogramm unter dem Titel „Rollenpiele“.

Das Programm
Wir alle spielen oft eine Rolle – im Alltag, im Berufsleben, in unseren Beziehungen. Wie sehr bringen uns dabei die Gesellschaft, unsere Umwelt, unsere Mitmenschen dazu, bestimmte Rollen anzunehmen? Nicht immer ist dies ein Zwang, denn kann nicht auch das Spielen von Rollen, das Sich-Ausprobieren, das Nachspielen anderer Menschen und Figuren etwas Befreiendes haben – wenn man selbst für einen Moment aus der eigenen Rolle fallen kann? Und kann dieses Rollenspiel uns so auch spielerisch zu neuen Einsichten bringen? Mit diesen Fragen befassen sich die vier Kurzspielfi lme in diesem Programm. Ihre Protagonist*innen sind auf der Suche nach der richtigen Rolle – für’s Leben, für die Partnerschaft oder für den nächsten Job.

Dienstag, 21.12., 19 Uhr
Filmforum / Kino im Museum Ludwig, Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln
Eintritt frei, es gilt die 2G-Regelung

Jackfruit (Spielfilm, R: Thuy Trang Nguyen, 30 Min., 2021, ifs)
Mansa (Spielfilm, R: Mariana Bártolo, 20 Min., 2021, KHM)
Mona & Parviz (Spielfilm, R: Kevin Biele, 17 Min., 2021, ifs)
Vor der Leinwand (Spielfilm, R: Semih Korhan Güner, 25 Min., 2021, KHM)
Die Filmemacher*innen sind vor Ort und kommen zwischen den Filmen zu Wort.