Dark Mat­ter

Als Kind habe ich oft mit dem Fern­glas die Ober­flä­che des Mon­des betrach­tet. In Wahr­heit war das Glas aber auf den Fens­tergriff gerich­tet. Die Decken­lam­pe, die sich im Metall spie­gel­te, ließ den Staub dar­auf aus­se­hen wie die kör­ni­gen Fern­seh­bil­der von der Mond­ober­flä­che. “Dark Mat­ter” erkun­det außer­dem die unsicht­ba­re Welt des geheim­nis­volls­ten unsicht­ba­ren Bau­ma­te­ri­als im Uni­ver­sum, die dunk­le Mate­rie, und will sie sicht­bar machen.

Film­de­tails

Petri Hagner
Finn­land 2015, 10′, Expe­ri­men­tal­film, Eng­lisch mit eng­li­schen UT, Weltpremiere

Musik: Zeml­ja

Bio­gra­phie

Petri Hagner, a Mas­ter of Fine Arts, a film direc­tor and a musi­ci­an from Fin­land. Stu­di­ed film at the Natio­nal Film School of Poland (PWSFT­viT) in Lodz. Nowa­days he is living and working in Fin­land making main­ly docu­men­ta­ry and expe­ri­men­tal films. Crea­tes also music in a group Pela­gos and under the name Zemlja.

Web­site

Fil­mo­gra­phie

2016 Ghost Of A Dog

2015 Dark Matter

2015 Red Triangle

2014 Cor­vus Frugilegus