Imperial Valley (Cultivated Run-Off)

Lukas Marxt nähert sich in „Imperial Valley (cultivated run-off)“ diesem Problem auf sehr hinterlistige Weise: Er beginnt mit der Vogelperspektive auf einen Bewässerungskanal in einer Wüstenlandschaft. Die Drohnen-Kamera fliegt diesen Kanal ab und zeigt schließlich in weiterer Folge Landschaften des Imperial Valley aus derselben Perspektive, die ebenso überflogen werden.

Filmdetails

Lukas Marxt

Deutschland/Österreich 2018, 14′, Experimentalfilm, keine Dialoge

Biographie

1983 in der Steiermark geboren. Bis 2004 studierte er Geografie und Umweltsystemwissenschaften in Graz, wechselte dann in ein Studium der Audiovisuellen Gestaltung an der Kunstuniversität Linz, 2007/2008 war er an der Faculdade de Belas Artes de Lisboa, am Institut Arte Multimédia. 2009 folgte ein Aufbaustudium an der Kunsthochschule für Medien Köln, und ein Meisterschüler Studium an der HGB in Leipzig. Er lebt und arbeitet in Köln und Graz.