After/Life

In der Wüste von Arizona, an der mexikanischen Grenze, simulieren die USA den Krieg und üben das Bombardieren künstlicher nahöstlicher Dörfer. Grenzschutzpatrouillen drängen Migranten, die zu Fuß die Grenze überqueren, direkt in diese militärischen Zonen und andere gefährliche Regionen. Gleichzeitig durchkämmt jeden Monat eine Gruppe Freiwilliger aus San Diego die riesige Wüste, auf der Suche nach vermissten und verstorbenen Familienmitgliedern, Freunden und Unbekannten.

Filmdetails

Puck Lo

USA 2017, 14′, Dokumentarfilm, Spanisch mit englischen UT, NRW-Premiere

 

Musik: Stefan Christoff
Ton: Lyntoria Newton
Produktion: Puck Lo Productions

Screenings/Preise

Berlin International Film Festival
Palm Springs International ShortFest, Best Documentary Short – Special Mention
Champs-Élysées Film Festival
Guanajuato International Film Festival

Biographie

Puck Lo’s films explore utopian social movements, diaspora, migration, carceral and liberatory spaces, and political memory. Puck researches and writes about state and gendered violence, fascism, and race. She holds a Master’s degree from UC Berkeley’s Graduate School of Journalism and an MFA in Documentary Film from Stanford University.