Cat Days

Der klei­ne Jiro fühlt sich krank. Sein Vater bringt ihn zur Ärz­tin. Ihre Dia­gno­se ist zwar harm­los, rüt­telt aber an der Iden­ti­tät des Jungen.

Film­de­tails

Jon Fri­ckey

Deutsch­land 2018, 11′, Ani­ma­ti­ons­film, Japa­nisch mit eng­li­schen UT

Musik: Gold­fi­sh und Sato­ko Shibata
Ton: David Kamp

Screenings/Preise

Scree­ning Ber­li­na­le (Genera­ti­on Competition)

Preis ITFS Stutt­gart: Grand Prix

Publi­kums­preis Fes­ti­val Sil­hou­et­te, Paris

Arte Kurz­film­preis (Dres­den)

Bio­gra­phie

Jon lebt in Ham­burg. Er hat frü­her als Art Direc­tor in der Wer­bung gear­bei­tet. “Cat Days” ist sein ers­ter Film auf japa­nisch. Er hat hier­für zusam­men mit dem japa­ni­schen Künst­ler Taka­shi Hori­gu­chi gearbeitet.