Craving for Narrative

Max Grau | Deutschland 2015 | 24′ | Experimentalfilm | Englisch mit englischen UT |
15 aus 15

»Ein Film wie ein Fluch, der einen niemals wieder verlässt. Ich liebe ihn.«

– Werner Busch, Moderation, beim KFFK seit 2019

Filmdetails

Regie: Max Grau

Screenings/Preise

Wand 5 Ehrenpreis, Stuttgarter Filmwinter 2016 / Special mention German competition, Internationales Kurzfilmfestival Hamburg 2016 / Videorama Award, Timishort Film Festival 2016 / Special Mention Ljubljana International Film Festival 2017

Biographie

Max Grau (*1988) lebt und arbeitet in Berlin. Er studierte Freie Kunst an der HBK Saar, der Kunsthochschule Berlin Weißensee und am Art Center College Pasadena. Seine Arbeit bedient sich unterschiedlichster Medien wie Video, Performance, Text und Installation. Mäandernde Interessen umfassen: Subjektivierungs-Schäden, Freundschaft, Fan-sein, die Seltsamkeit der Gegenwart, bröckelnde Utopien und das Verhältnis zwischen nervösem Online-Selbst und erschöpftem Offline-Körper.