Der Mond und Ich

Ein klei­ner Jun­ge kann eines Nachts nicht schla­fen. Dann erscheint auch noch plötz­lich eine gro­ße, hel­le Kugel an sei­nem Fens­ter und schleicht sich ins Zim­mer! Ist das etwa der Mond?

Film­de­tails

Nan­cy Biniadaki


Deutsch­land 2015, 8’30’’, Spielfilm

Bio­gra­phie

Nan­cy Binia­da­ki ist Film- und Thea­ter­re­gis­seu­rin. Sie wur­de 1971 in Athen gebo­ren, heu­te lebt sie in Ber­lin. Nan­cy hat Phi­lo­lo­gie und Film­re­gie in Athen und Shef­field, Eng­land stu­diert. Ihre umfang­rei­che Arbeits­er­fah­rung hat sie in Grie­chen­land und Ita­li­en als Assi­stant und Asso­cia­te Direc­tor im Thea­ter und an der Oper erlangt, sowie bei der Abschluss­ga­la der Olym­pi­schen Spie­le in Athen 2004.

Fil­mo­gra­phie

2010 Plea­se Come
2008 Be-Bop Spo­ken Here
2005 Lis­tening to Crete