Gli Anni (The Years)

Eine Frau liest aus “Gli Anni” von Annie Ernaux. Weder die Wor­te noch die Bil­der sol­len die Geschich­te voll­enden. Ber­ge, Küs­te, Wel­len­land­schaft, Gär­ten, Ter­ras­sen, Wohn­zim­mer: alles scheint auf wie Spie­ge­lun­gen einer Erin­ne­rung, die sich stän­dig ver­än­dert. Ges­ten, Gesich­ter, Situa­tio­nen, neu und frei zusam­men­ge­setzt, wer­den zum Aus­druck einer Beich­te, einer per­sön­li­chen und gemein­schaft­li­chen Erzählung.

Film­de­tails

Sara Fgai­er

Italien/Frankreich 2018, 20′30″, Spiel­film, Ita­lie­nisch mit eng­li­schen UT, Deutschlandpremiere

Mon­ta­ge: Sara Fgai­er & Davi­de Minotti
Musik: Ric­car­do Spagnol
Pro­duk­ti­on: Giu­lia Achil­li & Mar­co Ales­si (Dugo­ng Film), Lio­nel Mas­sol & Pau­li­ne Seig­land (Films Grand Huit)

Fil­mo­gra­phie

2016 La padro­na mia
2014 L’umile Italia
2014 Arturo
2013 L’Approdo