New Aesthetic: The End of Utopia?

Die Debatte um die Folgen der Digitalisierung bewegt sich zwischen euphorischen Heilsversprechungen auf der einen und der Angst vor dem Zusammenabruch der gesellschaftlichen Ordnung oder, um noch weiter zu gehen, gar der Machtübernahme durch Artificial Intelligence, auf der anderen Seite. Loteten die im Programm „New Aesthetic“ versammelten Filme in den letzten Jahren beide Pole innerhalb dieses Spannungsfeldes aus, so ist die Stimmung in diesem Jahr deutlich kritischer – und umso widerständiger.
Was, wenn Technologie nicht mehr als Erweiterung unseres Körpers funktioniert sondern umgekehrt: wir der Technologie dienen? Diese Frage durchzieht das Programm wie ein roter Faden. Es zeigt das Netz als eines der wichtigsten Instrumente eines beschleunigten Kapitalismus, der die Entstehung von Oligopolen begünstigt und Wohlstand und Macht nur noch für eine ausgewählte, kleine Gruppe ermöglicht. Positive Entwürfe liefern nur noch solche Welten, in denen das Netz entweder noch nicht Einzug gehalten hat oder als Relikt einer vergangenen Zeit beschrieben wird. – Christine Bernau

Die Filmprogramme werden durch ein Panel ergänzt.

New Aesthetic: The End of Utopia?

PART I

TERMINE

17.11.2018 · 15:30 Uhr · FILMFORUM

Tickets kaufen
Esiod 2015

Esiod 2015

Soft Crash

Soft Crash

I Will Say Whatever You Want In Front Of A Pizza

I Will Say Whatever You Want In Front Of A Pizza

Ondes Noires (Dark Waves)

Ondes Noires (Dark Waves)

New Aesthetic: The End of Utopia?

PART II

TERMINE

17.11.2018 · 19:00 Uhr · FILMFORUM

Tickets kaufen
Guided Meditation

Guided Meditation

Advertisers Ads

Advertisers Ads

Legendary Reality

Legendary Reality

Contra-Internet: Jubilee 2033

Contra-Internet: Jubilee 2033

Armageddon 2

Armageddon 2

White Mountain

White Mountain