Esiod 2015

In der Zukunft: Eine Kundin kommt nach Jahren zurück nach Wien, um in einer Bank ihr Konto aufzulösen. Dort sind nicht nur Gelddaten, sondern auch Erinnerungen und weitere persönliche Daten gespeichert. Die Kundin wird vom Computersystem nicht erkannt. Sie muss einen ‘Memorycheck’ machen, bei dem beobachtet wird, wie sie auf Daten, Videos und Bilder aus dem Konto reagiert. Als sie Zugang zum virtuellen Safe bekommt, nutzt sie das Archiv, um eine Verbindung zur Vergangenheit zu öffnen.

Filmdetails

Clemens von Wedemeyer

Österreich 2016, 39′, Spielfilm, Englisch ohne UT

Produktion: Horse&Fruits Filmproduktion

Screenings/Preise

66. Berlinale 2016, Forum Expanded Diagonale 2016 European Media Art Festival 2016 Bucharest International Experimental Film Festival 201

Biographie

Clemens von Wedemeyer wurde 1974 in Göttingen geboren, und studierte Bildende Kunst an der HGB Leipzig, wo er derzeit als Professor eine Klasse für expanded cinema unterrichtet.2006 gewann er mit dem Kurzfilm Rien du tout beim deutschen Wettbewerb der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen und erhielt das Karl Schmidt-Rottluff Stipendium.Themen seiner Werke sind Machtverhältnisse, und historische Themen, die den Alltag prägen. Ausstellungen u.a. documenta(13), 2012, Frankfurter Kunstverein.

 

Filmographie

2015 The Horses Of A Cavalry Captain
2012 Muster