Durch den Vorhang

Unbeschwert macht Tom sich mit seiner Klasse auf die Reise nach Israel. Weder sein Lehrer noch die Aussicht auf einen engen Tagesplan verderben ihm die Stimmung. Als er wenige Stunden nach seiner Ankunft verletzt im Krankenhaus liegt, ist Tom seine gute Laune vergangen. Wie ist er hierhergekommen? Er lässt die letzten Stunden noch einmal Revue passieren und seine Wut auf das fremde Land wächst, bis seine Bettnachbarin durch den Vorhang, der die beiden trennt, zu erzählen beginnt.

Filmdetails

Arkadij Khaet


Israel/Deutschland 2016, 27’, Spielfilm, deutsch/englisch/hebräisch mit englischen UT

Bildgestaltung: Sebastian Schafstein
Montage: Arkadij Khaet, Leonard Ostermeier
Ton: Andreas Hermann
Musik: Michael Firmont
Produktion: Anna Hauck, Leonard Ostermeier (Hochschule Macromedia, Freigeist|Film GbR)

Biographie

Arkadij Khaet wurde während der letzten Atemzüge der Sowjet Union geboren. Wenige Wochen nach seiner Geburt immigrierte seine Familie nach Deutschland. Nach dem Ende seiner Schulzeit lebte er für eine Weile in Israel. Von 2011 bis 2015 studierte er an der Macromedia Hochschule in Köln. Durch den Vorhang ist sein Abschlussfilm und erster Autorenfilm. Seit Oktober 2016 studiert Arkadij Filmregie an der Filmakademie Baden-Württemberg.

Filmographie

2016 Durch den Vorhang
2016 Hikikomori