Hunny Bunny

Hunny Bunny ist eine junge, einsame Frau – und zugleich ein Produkt. Man kann sie für Dates und Trennungen mieten, wo sie menschliche Emotionen verkauft. Sie ist ein Mensch, der einen Menschen spielt. Ein Mann mit einem Schnurrbart kommt mit einer speziellen Anfrage: Er wünscht sich, dass ein Beziehungsstreit in einem Doppelmord endet. So wird das übersteuerte Drama zu einem Ventil gesellschaftlicher Gefühlsarmut. Die Tragödie ist kaufbar.

Filmdetails

David & Saša Vajda

Deutschland 2017, 16’, Spielfilm, Deutsch mit englischen UT, Weltpremiere

Bildgestaltung: Jan Klein und Jan Schünke
Ton: Christian Tech, Stephan Bruns, Lorenz Brehm
Produktion: David & Saša Vajda, Tara Afsah, Virginia Wuttke

Biographie

Saša Vajda (30) hat 2011an der Sorbonne in Paris einen BA in Philosophie gemacht. Er arbeitet als freischaffender Fotograf (sasavajda.com), Autor (Dummy, Hohe Luft, Philosophie Magazin) und Filmemacher.

David Vajda (28) hat 2014 als Stipendiat der Studienstiftung einen Master in „International Politics“ in Cambridge abgeschlossen. Er hat als Journalist u.a. für den Guardian, das FT Magazine und die Dummy geschrieben. Er hat 2016 eine Regiehospitanz am Deutschen Theater gemacht.

Filmographie

2017 The Body
2011 Konrad