Manoman

Glen ist kein richtiger Mann. In seiner Verzweiflung besucht er eine Urschrei-Therapie, doch selbst umgeben von heulenden Männern gibt er keinen Laut von sich. Als einer aus der Gruppe ihn bedrängt, bekommt er schließlich doch etwas heraus – eine Miniatur seiner selbst, die tut, was immer sie will, ohne Rücksicht auf die Konsequenzen.

Filmdetails

Simon Cartwright
UK 2015, 10’30’’, Animationsfilm, ohne Dialoge, NRW-Premiere

Bildgestaltung: Steven Cameron Ferguson Montage: Paco Sweetman Musik: Terence Dunn Ton: Dayo James
Produktion: Kamilla Hodol

Biographie

Simon’s life-long love of animation led to him studying it at the Edinburgh College of Art before going on to write and co-direct the acclaimed stop motion short, ‚The Astronomer’s Sun‘ (2010) which went on to win 17 awards at festivals.

In 2013 Simon went to study at the National Film and Television School and it is there he began combining live-action puppetry and digital animation for his graduation film ‚MANOMAN‘.