Der Wech­sel

Ein ent­lie­he­ner 50-Euro-Schein wech­selt die Besit­zer und tilgt dabei alle Schul­den – eine Para­bel auf die aktu­el­le Schul­den­kri­se und Theo­rie der  Geld­zir­ku­la­ti­on, als Hom­mage an den frü­hen Stumm­film in Sze­ne gesetzt.

Film­de­tails

Mar­kus Misch­kow­ski & Kai Maria Steinkühler


Deutsch­land 2016, 6’, Spiel­film, Deutsch mit eng­li­schen UT, NRW-Premiere

Bild­ge­stal­tung: KaPe Schmidt
Buch: Mar­kus Mischkowski
Mon­ta­ge: Bern­hard Reddig
Musik: Robert Nacken, Ped­ja Avramovic
Pro­duk­ti­on: West­end­fil­me — Mar­kus Mischkowski

Bio­gra­phie

Mar­kus Misch­kow­ski und Kai Maria Stein­küh­ler schrei­ben und insze­nie­ren seit Mit­te der 90er Jah­re den Köl­ner Westend-Zyklus, eine Rei­he von kur­zen und lan­gen, in schwarz-weiß gedreh­ten Spiel­film­ko­mö­di­en um die im Köl­ner Vor­ort Westend leben­den fik­ti­ven Film­fi­gu­ren Mike und Alfred, die sie in den Fil­men auch sel­ber spie­len. Sie sind Mit­glie­der des Köl­ner Film­club 813 und der »Köl­ner Grup­pe«, einem losen Zusam­men­schluss unab­hän­gi­ger Fil­me­ma­cher in Köln.

Fil­mo­gra­phie

2001 Westend
2007 Waldmeister
2010 Wellenreiter
2015 Wei­ße Ritter