Monotone Red-Colored Gnome

Textfragmente und bewegte Lichter erscheinen, in Form abstrakter Aquarien, Fenster und Bildschirme, einander überlagernd und dann in einem endlosen schwarzen Raum verschwindend. In einer Sphäre, die weder aus Luft noch Wasser besteht, wird unser Blick von der glühenden Komposition gebannt und verwandelt sich in ein geistesabwesendes, hypnotisiertes Starren. Der seltsame Klang von Fisch-Stimmen, die künstlichen Farben und die körnigen Aufnahmen regen die Sinne an und schaffen ihre eigene Erzählung, die ohne Geschichte auskommt.

Filmdetails

Vera Sebert


Österreich/Deutschland 2016, 7′, Experimentalfilm, Englisch ohne UT, NRW-Premiere

Biographie

Vera Sebert, geboren 1987, 2007-2015 Fine Arts at Braunschweig University of Arts and Academy of Fine Arts Vienna, Final Degree Meisterschülerin, 2015 Language Arts at University of Applied Arts Vienna, Vera Sebert currently lives and works in Vienna as an artist, filmmaker, author, programmer…

Website