Mons­ter­sin­fo­nie

Kia­na Naghshineh | Deutsch­land 2012 | 3′ | Ani­ma­ti­ons­film ohne Dialoge
Kin­der­pro­gramm 4+ 

Ein klei­nes Mäd­chen macht mit ihren Mons­tern Stimm­übun­gen, um Erwach­se­ne zu erschrecken.

Film­de­tails

Regie: Kia­na Naghshineh
Musik: Ste­phan Schelens
Ton: Sound­de­sign: Sophie Kör­ner, Patrick Wörner
Pro­duk­ti­on: Film­aka­de­mie Baden-Württemberg

Fil­mo­gra­phie

2018 Augen­bli­cke
2014 Dino Kid
2013 Hol­ding Brother’s Hand

Bio­gra­phie

Kia­na Naghshineh stu­dier­te von 2011–2017 Ani­ma­ti­on an der Film­aka­de­mie Baden-Würt­tem­berg, wo sie meh­re­re Kurz­fil­me rea­li­siert und an zahl­rei­chen Pro­jek­ten im Bereich Ani­ma­ti­on, Con­cept Art und Art Direc­tion gear­bei­tet hat. 2014 nahm sie an einem Aus­tausch­pro­gramm in Paris an der Hoch­schu­le Gobe­lins, l’école de l’image teil. „Augen­bli­cke“ ist ihr Abschlussfilm.

Kon­takt & Links

Email

Alle Fil­me in die­sem Programm

Maes­tro

Maes­tro

Du iz tak?

Du iz tak? 

Lís­tek (Leaf)

Lís­tek (Leaf)

Die Musi­fan­ten

Die Musi­fan­ten

Front Door

Front Door