It’s A Criminal Waste To Give This Film a Postproduction

Filmregisseur Faraz bittet seine Eltern im Iran, für einen Filmdreh in Berlin eine kleine Rolle zu spielen. Aus ihrem Wohnzimmer folgen die Eltern seinen Anweisungen über Skype. Doch beim Vater lässt bald das anfängliche Interesse nach und er kann seine Zweifel und Kritik an dem, was er zu sehen bekommt, schwer verbergen. Schließlich sieht er die Notwendigkeit, Faraz an moralische Grundwerte und die Verantwortung als Filmemacher zu erinnern.

Filmdetails

Faraz Fesharaki & Moritz Friese

Deutschland 2017, 20’30“, Spielfilm, Farsi/Englisch/Deutsch mit deutschen UT, Deutschlandpremiere

Bildgestaltung: Moritz Friese
Musik: Rahi Sinaki
Ton: Josha Eikel
Produktion: Luise Hauschild

Biographie

Faraz Fesharaki (geb. 1986 in Esfahan/Iran) studierte Kino-Bildgestaltung an der Kunstuniversität Teheran wo er ebenfalls seinen Master in Dramaturgie machte. 2010 und 2011 nahm er an Abbas Kiarostami’s Workshops teil. Er arbeitete an vielzähligen Kurz- und Dokumentarfilmen als Kameramann. Seit 2006 drehte er auch eigene Filme. Zur Zeit beendet er sein Diplom in Regie und Bildgestaltung an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb).

Filmographie

2018 The right left side of my father 

2017 It’s a criminal waste to give this film a postproduction

2009 Artikel 174