Single Copy

Hsu Che-Yu | Taiwan 2019 | 21′ | Dokumentarfilm| Mandarin mit englischen UT | Köln-Premiere
Themenfokus

Dies ist die experimentelle Biographie von Chung-I, der eine von siamesischen Zwillingen, deren chirurgische Trennung im Alter von drei Jahren live im taiwanesischen Fernsehen übertragen wurde. Vierzig Jahre später fertigt der Künstler Hsu Che-yu nach einem Scan eine Keramik des Körpers von Chung-I an; eine spielerische Analyse zum Thema Verdopplung und Kopie.

Filmdetails

Regie: Hsu Che-Yu
Buch: Chen Wan-Yin

Screenings/Preise

2021 Videonale Award of the Fluentum Collection, VIDEONALE.18, Kunstmuseum Bonn
2020 Loop Barcelona Video Art Production Award, Han Nefkens Foundation
2020 “IFFR International Film Festival Rotterdam 2020”, Bright Future Short, Rotterdam, Netherlands
2019 Finalist, HUGO BOSS ASIA ART, Rockbund Art Museum

Biographie

Hsu Che-Yu (b. 1985) is now studying in Le Fresnoy – Studio national des arts contemporains, Tourcoing, France (2020 – 2022). He is a laureate of HISK (Higher Institute for Fine Arts, Belgium) in 2020. Previously, he obtained a master’s degree from the Graduate Institute of Plastic Arts, Tainan National University of the Arts (M.F.A., Taiwan).

Kontakt & Links

WebsiteFacebookEmail

Alle Filme in diesem Programm

Atlantiques

Atlantiques

Erde Essen

Erde Essen

Twins in Paradise

Twins in Paradise

Single Copy

Single Copy

More Happiness

More Happiness