Wel­co­me to Reli­ef & Monitoring

Inspi­riert durch gehei­me Face­book-Grup­pen syri­scher Flücht­lin­ge erschafft der Film eine unwi­der­steh­li­che und doch grau­en­haf­te Wer­be­bot­schaft. Die Stim­me aus dem Off gehört »Reli­ef & Moni­to­ring«, einer Grup­pe, die Men­schen auf der Flucht Hil­fe über das Inter­net anbie­tet. Der Film reflek­tiert, wie erzwun­ge­ne Ein­wan­de­rung im 21. Jahr­hun­dert funk­tio­niert: GPS, Memes, Schlep­per­wer­bung, Not­ruf-Posts und selbst­ge­mach­te Über­le­bens­werk­zeu­ge gehö­ren zum Gesamt­pa­ket. Was soll man auch machen in einer Zeit, die eher vom Inter­net regiert wird als von der Regierung?

Film­de­tails

Ron­nie Karfiol

Isra­el 2016, 3’, Doku­men­tar­film, Eng­lisch mit eng­li­schen UT, NRW-Premiere

Ton: Sheer Ziv

Bio­gra­phie

Ron­nie Kar­fi­ol gra­dua­ted with a B.F.A in Fine Arts from Shen­kar col­le­ge of Art. She has also stu­di­ed Ani­ma­ti­on at H.A.W. Uni­ver­si­ty Ham­burg, Ger­ma­ny. Her work has appeared in art gal­le­ries such as SPEK­TRUM Ber­lin, Gal­le­ry R+ Poland & the Cen­ter of Con­tem­pora­ry Art (CCA) Tel Aviv, as well as on natio­nal and inter­na­tio­nal film and media fes­ti­vals, inclu­ding DocA­viv, EMAF — Euro­pean Media Arts Fes­ti­val, DE and Cur­r­ents Fes­ti­val USA. She is the reci­pi­ent of Adams Pri­ze 2017 for young Israe­li artist.