Ashe ’68

Brad Lichtenstein | USA 2019 | 8′ | Dokumentarfilm | Englisch | Köln-Premiere
Virtual Reality-Ausstellung

Mitten im Trubel des Jahres 1968 gewinnt Arthur Ashe als erster Schwarzer Mensch die US Open – und nutzt diesen Ruhm, um sein Leben lang gegen Ungleichheit zu kämpfen. Die VR-Experience «ASHE ’68» bringt das Publikum zu dem sehr persönlichen Moment, kurz bevor Arthur Ashe das Turnier gewinnt. Ein Ereignis, das sein Leben und den Sport für immer geprägt hat.

Biographie

Brad Lichtenstein is an award-winning filmmaker who founded 371 Productions. He’s won two Duponts: The 2016  Al Jazeera America series Hard Earned and another for his 2001 film Ghosts of Attica.His first VR film, Across the Line, premiered at the Sundance Film Festival.

 

Alle Filme in diesem Programm

Black Bag

Black Bag

Manic VR

Manic VR

Unframed – Intimacies (Hors-Cadre – Intimités)

Unframed – Intimacies (Hors-Cadre – Intimités)

-22.7°C

-22.7°C

Ashe ’68

Ashe ’68

tx-reverse 360°

tx-reverse 360°