Hau­lout

Evge­nia Arbu­g­a­e­va & Maxim Arbu­g­a­ev | Eng­land 2022 | 25’ | Doku­men­tar­film | Rus­sisch mit eng­li­schen UT
Look Shorts

In der Ein­öde der rus­si­schen Ark­tis war­tet ein Mann in sei­ner Hüt­te. Er harrt aus, um ein sich hier all­jähr­lich wie­der­ho­len­des Natur­er­eig­nis zu beob­ach­ten. Doch die Erwär­mung der Mee­re for­dert ihren Tribut.

Film­de­tails

Kame­ra: Maxim Arbu­g­a­ev, Evge­nia Arbugaeva
Mon­ta­ge: Evge­nia Arbu­g­a­e­va, Joshua Chadwick
Sound Design: Ana­sta­sia Dushina

Screenings/Preise

Ber­li­na­le 2022

Fil­mo­gra­phie

2014 The Hun­ters; Kurz­film 2018 Gene­sis 2.0; Kore­gie: Chris­ti­an Frei 2019 VOY 2022 Hau­lout; Kurz­film, Kore­gie: Evge­nia Arbugaeva

Bio­gra­phie

Evge­nia Arbu­g­a­e­va. Gebo­ren 1985 in Tik­si in der rus­si­schen Ark­tis. Heu­te lebt sie in Lon­don, ist ihrer Hei­mat aber wei­ter­hin eng ver­bun­den. Seit über zehn Jah­ren arbei­tet sie als Doku­men­tar­fo­to­gra­fin. Ihre Arbei­ten wur­den inter­na­tio­nal aus­ge­stellt und erschie­nen in Maga­zi­nen wie „The New Yor­ker“, „Time“ und „Natio­nal Geo­gra­phic“. Hau­lout ist ihr ers­ter Film.

Maxim Arbu­g­a­ev. 1991 in Tik­si in der rus­si­schen Ark­tis gebo­ren, heu­te lebt er in Mos­kau. Bevor er sei­ne Lei­den­schaft für das Fil­me­ma­chen ent­deck­te, war er 15 Jah­re lang pro­fes­sio­nel­ler Eis­ho­ckey­spie­ler. 2018 schloss er sein Stu­di­um am Geras­si­mow-Insti­tut für Kine­ma­to­gra­phie in Mos­kau ab. In Fil­men, die mit Sport und/oder mit der Ark­tis ver­bun­den sind, fängt er abge­le­ge­ne Wel­ten und die Men­schen, die die­se bewoh­nen, ein.

 

Kon­takt & Links

Alle Fil­me in die­sem Programm

Azul (Blue Has No Dimensions) 

In Flow of Words 

Hau­lout

Star­fu­ckers