Media­thek

KURZ­FIL­ME GEGEN DIE KRISE

Wir ver­sor­gen euch mit Kurz­fil­men und stel­len euch in der nächs­ten Zeit Fil­me der letz­ten Fes­ti­val­aus­ga­ben vor — zum Wie­der­se­hen, Neu­ent­de­cken oder Weitersagen.

Wei­te­re Kurz­fil­me fin­den sich in der Media­thek.

ANA­LY­SIS PARALYSIS

Ane­te Melece
Schweiz 2016 | 9’ | Ani­ma­ti­ons­film | ohne Dialoge

Anton platzt fast der Kopf vor lau­ter Den­ken. Der Gärt­ne­rin platzt fast der Kra­gen vor lau­ter Ärger: Wer hat ihre Blu­men zer­tram­pelt? Im Park sucht Anton jeman­den zum Schach­spie­len. Jeman­den, der bes­ser spielt als sein Dackel. Die Gärt­ne­rin sucht einen rät­sel­haf­ten Van­da­len, dem ein gel­ber Stie­fel fehlt. Aber viel­leicht suchen ja bei­de das Gleiche?

OPE­RA­TI­ON JANE WALK

Leon­hard Müll­ner & Robin Klengel
Öster­reich 2019 | 16′ | Doku­men­tar­film | Englisch

Die digi­ta­le Kampf­zo­ne eines Shoo­ter-Spiels wird im Sin­ne einer Stadtführung fried­lich umge­nutzt. Im Rah­men der per­for­ma­ti­ven Lec­tu­re wer­den Archi­tek­tur­ge­schich­te, Urba­nis­mus und die Ein­grif­fe der Spieleentwickler*innen ins simu­lier­te New York zum The­ma gemacht.

DUL­CE

Guil­le Isa & Angel­lo Faccini
USA/Kolumbien 2018 | 10’30“ | Doku­men­tar­film| Spa­nisch mit eng­li­schen UT

An der kolum­bia­ni­schen Pazi­fik­küs­te. Eine Mut­ter bringt ihrer Toch­ter, Dul­ce, das Schwim­men bei. Das ist sehr wich­tig, denn sie leben vom Meer, und zugleich haben Flu­ten, die durch den Kli­ma­wan­del immer schlim­mer wer­den, schon gan­ze Dör­fer weg­ge­ris­sen. Sie muss ihre Angst vor dem Was­ser über­win­den. Und das ist nur ein Teil des­sen, was Dul­ce all­mäh­lich über ihre natür­li­che und kul­tu­rel­le Umge­bung bewusst wird.

THOUGHT DIA­RY

Dani­el Koren
USA 2018 | 3′ | Video-Essay | Englisch

Bedeu­tungs­lo­se Reflexionen.

FLUT

Mal­te Stein
Deutsch­land 2018 |10′ | Ani­ma­ti­ons­film | Deutsch mit eng­li­schen UT

Ein Jugend­li­cher ver­sucht sich zu erin­nern – an eine selt­sa­me Pla­ge, den Zer­fall sei­nes Vaters und die klei­nen Wesen, die in uns leben.

ALL THE­SE CREATURES

Charles Wil­liams
Aus­tra­li­en 2018 | 13′ | Spiel­film | Eng­lisch ohne UT

Ein Jugend­li­cher ver­sucht sich zu erin­nern – an eine selt­sa­me Pla­ge, den Zer­fall sei­nes Vaters und die klei­nen Wesen, die in uns leben.

ACID RAIN

Tomek Pop­akul
Polen 2019 | 26′ | Ani­ma­ti­ons­film | Pol­nisch mit eng­li­schen UT

Irgend­wo in Ost­eu­ro­pa. Young haut ab aus ihrer bedrü­cken­den Hei­mat­stadt. Sie trifft Skin­ny – einen labi­len Spin­ner, der in einem Wohn­wa­gen lebt und nicht gera­de lega­len Geschäf­ten nach­geht. Ihre Rei­se führt sie nach und nach in immer gespens­ti­sche­re Situationen.

MEIN FREUND DER DEUTSCHE

Bil­al Bahadir
Deutsch­land 2016 | 12’ | Spiel­film | deutsch/türkisch mit deut­schen UT

1963 in einem Hotel­zim­mer in Ber­lin. Gast­ar­bei­ter Mah­mut Güzel erwar­tet sei­ne Aus­wei­sung in die Tür­kei. Doch der deut­sche Herr Thi­lo Schmidt vom Arbeits­amt und sein tür­ki­scher Dol­met­scher Kani Kip­cak sind gekom­men, um ihm mit­zu­tei­len, dass er in Deutsch­land blei­ben muss, weil er gebraucht wird, und ver­wei­gern ihm die Abrei­se. Mah­mut jedoch lässt nichts unver­sucht, um das Land zu verlassen.

BROT­HER­HOOD

Meryam Joo­be­ur
Kanada/Tunesien/Katar 2018 | 25′ | Spielfilm

Moha­med ist tief erschüt­tert und ver­un­si­chert, als sein ent­frem­de­ter ältes­ter Sohn mit einer mys­te­riö­sen jun­gen Ehe­frau ins länd­li­che Tune­si­en zurück­kehrt. Alte Wun­den und die emo­tio­na­len Ver­wick­lun­gen einer Wie­der­se­hens­fei­er füh­ren zu tra­gi­schen Ereignissen.

THE MIGRA­TING IMAGE

Ste­fan Kru­se Jørgensen
Däne­mark 2018 | 28’30“ | Dokumentarfilm

Der Film folgt einer fik­ti­ven Grup­pe Flücht­lin­ge durch Euro­pa und stellt so die Bil­der rings um ech­tes Lei­den und Ster­ben in Fra­ge, von den FRON­TEX-Bil­dern auf dem Mit­tel­meer bis zu einer Foto­re­por­ta­ge aus einem Lager­haus in Bel­grad. Wo kom­men all die­se Flücht­lings­bil­der her? Wie ver­än­dern sie Europa?