SPE­CIALS

Spe­cials

Eröff­nung

mit Film­pro­gramm

TER­MI­NE

Diens­tag, 15.11.2022 · 18:30 Ein­lass, 19:00 Uhr Beginn · FILM­HAUS

EIN­TRITT FREI

Spe­cials

Vir­tu­al Rea­li­ty Station

Die­ser Wett­be­werb stellt jedes Jahr außer­ge­wöhn­li­che Expe­ri­en­ces für Vir­tu­al Rea­li­ty vor. Dabei liegt der Fokus dar­auf, Viel­sei­tig­keit und Expe­ri­men­tier­freu­de die­ses neu­en erzäh­le­ri­schen Werk­zeugs abzu­bil­den. Ledig­lich eine Beschrän­kung auf linea­re Arbei­ten setzt der Aus­wahl Gren­zen. Dar­über hin­aus fin­den sich hier alle For­men von Spiel‑, Animation‑, Expe­ri­men­tal- und Doku­men­tar­fil­men, dar­un­ter sowohl 360°-Filme als auch ech­zeit­ge­ne­rier­te 3D Expe­ri­en­ces (6DoF).

TER­MI­NE

DIENS­TAG, 15.11. — SAMS­TAG, 19.11. · 17:00–23:00 Uhr · FILM­HAUS
SONN­TAG, 20.11. · 13:00–17:00 Uhr · FILM­HAUS

EIN­TRITT FREI

Ree­du­ca­ted

Lock­down Dream­s­cape VR 

They Dream in My Bones – Insem­no­pe­dy II 

On the Morning You Wake (To the End of the World) 

In the Mist 

Spe­cials

LOOP

Udo Kier stirbt wie­der­holt. Die Erde ist tro­cken und unbe­wohn­bar. Ein Hum­mer, eine Kat­ze, ein Reh. Eine Limou­si­ne fährt und fährt. Digi­ta­le Natur. Erschre­cken­de Löcher. Die sechs Fil­me der dies­jäh­ri­gen Loop-Sta­ti­on sind nicht nur char­man­te, skur­ri­le und über­ra­schen­de Geschich­ten, son­dern auch spie­le­risch in der Form und kon­fron­ta­tiv im The­ma. – Mikkel Haynes

TER­MI­NE

DIENS­TAG, 15.11. — SAMS­TAG, 19.11. · 17:00–23:00 Uhr · FILM­HAUS
SONNTAG,´20.11. · 15:00–18:00 Uhr · FILM­HAUS

EIN­TRITT FREI

In Koope­ra­ti­on mit

Sta­ging Death 

Aral­kum

Manch­mal weiß ich nicht wo die Sonne 

Limu­zi­nas (Limou­si­ne)

Steck­brief Natur — Fol­ge 2 und 3 

Ter­ri­fy­ing Holes Compilation 

Spe­cials

Shorts On Wheels

SHORTS ON WHEELS ist in gewohn­tem For­mat zurück! Aller­dings muss die Teilnehmer*innenzahl lei­der noch beschränkt wer­den. Der Start­punkt wird für alle ange­mel­de­ten Teilnehmer*innen bekannt gegeben.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter: www.shortsonwheels.com

TER­MI­NE

DON­NERS­TAG, 17.11. · 18:30 UHR

START­PUNKT: KUNST­WERK e.V, DEUTZ-MÜL­HEI­MER STR. 115

EIN­TRITT FREI

Fair­play

Humans are dum­ber when cram­med up together 

Eyes and Horns 

The Actress

Cher­ries

Pink Rider

Spe­cials

Fes­ti­val­par­ty

Das KFFK lädt ein, die 16. Aus­ga­be des Fes­ti­vals im KING GEORG mit dem Team, Gäs­ten, Filmemacher*innen sowie ganz vie­len alten und neu­en Freund*innen zu fei­ern. Kommt zahl­reich, es wird schön!

TER­MI­NE

FREI­TAG, 18.11. · 23:00 Uhr · KING GEORG

NUR ABEND­KAS­SE
EIN­TRITT FREI MIT AKKREDITIERUNG

Spe­cials

Preis­ver­lei­hung

Mit Auf­tritt der Band Infant Fin­ches

TER­MI­NE

Sonn­tag, 20.11.2022 · 18:30 Ein­lass, 19:00 Uhr Beginn · FILM­FO­RUM

EIN­TRITT FREI

Mas­ter­class

Träu­men Maschi­nen von elek­tri­schen Schafen?

Ima­gi­ning the Future with AI — Ler­nen von Open-Source-KI-Model­len anhand des Films Wun­der­kam­mer 10.0

In die­ser Mas­ter­class lädt Soyun Park, die Co-Regis­seu­rin des Films Wun­der­kam­mer 10.0, die Teil­neh­men­den ein, sich die Zukunft gemein­sam mit künst­li­cher Intel­li­genz vor­zu­stel­len. Unter dem Mot­to “Fic­tion as Prac­ti­ce” wer­den wir mit Hil­fe eines text­ba­sier­ten KI-Modells (GPT) und eines Text-Bild-Modells (Dis­co Dif­fu­si­on) über ima­gi­nä­re Sze­na­ri­en spe­ku­lie­ren. Die­ser Kurs rich­tet sich an Anfänger*innen, die neu­gie­rig dar­auf sind, KI krea­tiv einzusetzen.

Soyun Park ist eine inter­dis­zi­pli­nä­re Künst­le­rin, Desi­gne­rin und Dozen­tin aus Süd­ko­rea, die in den Nie­der­lan­den lebt. Ihr Inter­es­se gilt den Bezie­hun­gen zwi­schen Mensch und Tech­no­lo­gie, von der indi­vi­du­el­len Ebe­ne bis zur gesell­schaft­li­chen Ebe­ne. Sie hat auf Medienkunst‑, Kul­tur- und Film­fes­ti­vals aus­ge­stellt und per­formt, dar­un­ter das Rewire Fes­ti­val (NL), Ars Elec­tro­ni­ca (AT) und das CTM Fes­ti­val (DE). Der­zeit lehrt sie an der Kunst­hoch­schu­le ArtEZ in Arnheim.

TER­MI­NE

Sonn­tag, 20.11. · 12:00 bis 14:30 · Film­haus

Anmel­dung: masterclass@kffk.de

Kin­der­work­shop

Die Trick­film­fa­brik!

Das KFFK/Kurzfilmfestival Köln und Cine­pänz bie­ten Kin­dern von 8–12 Jah­ren die Mög­lich­keit, an einem zwei­tä­gi­gen Trick­film­work­shop teilzunehmen.

Wer wis­sen will, wie Trick­film funk­tio­niert, und Spaß am Bas­teln und Geschich­ten­er­zäh­len hat, der kommt in die­sem Work­shop auf sei­ne Kos­ten: Aus­ge­hend von Fil­men, die auf dem Fes­ti­val gezeigt wer­den, erar­bei­tet ihr eure eige­nen Animationsfilme!

Ihr arbei­tet in einem ech­ten Trick­film­stu­dio an der Kunst­hoch­schu­le für Medi­en (KHM) und gewinnt durch das Sel­ber­ma­chen einen Ein­blick, wie Fil­me pro­du­ziert wer­den: Ihr lernt die Schnitt­stel­le zwi­schen Hand­werk und digi­ta­lem Medi­um kennen.

Der ent­stan­de­ne Trick­film wird, wie schon in den letz­ten Jah­ren, auf der Abschluss­ver­an­stal­tung des Kurz­film­fes­ti­val Köln gezeigt. Im Kino, vor ganz viel Publi­kum, am Sonn­tag Abend gleich nach dem Workshop!

Der Trick­film­work­shop wird gelei­tet von den erfah­re­nen Ani­ma­ti­ons- und Film­künst­le­rin­nen Pari­sa Kari­mi und Anna Mahendra.

Seid ihr dabei?

TER­MI­NE

Zwei­tä­gi­ger Work­shop: Sams­tag, 19.11. · 10:00 bis 16:00 und Sonn­tag, 20.11. · 10:00 bis 15:00 · Ani­ma­ti­ons­stu­dio der KHM

Scree­ning des enstan­de­nen Trick­films im Rah­men der Preis­ver­lei­hung des KFFK: Sonn­tag, 20.11. · ab 19:00 im Film­fo­rum NRW

in Koope­ra­ti­on mit Cinepänz

Anmel­dung: kids@kffk.de, Anmel­de­ge­bühr: 10 EUR

In Koope­ra­ti­on mit

Genera­tio­nen­work­shop

Auf den Büh­nen, in den Ohren

Auf den Büh­nen, in den Ohren — Musik­ido­le damals und heute. 

Für die einen ist es 40 Jah­re her, für die ande­ren 4 Tage: Du kennst die Song­tex­te aus­wen­dig und war­test sehn­süch­tig auf ein neu­es Kon­zert. Du stehst vor allen ande­ren an der Kon­zert­hal­le, um in die ers­te Rei­he zu gelan­gen. Nur weni­ge Minu­ten tren­nen dich von der dir bekann­ten Stim­me, gehüllt in Büh­nen­ne­bel und Schein­wer­fer­licht. Ido­le ent­füh­ren uns in Traum­wel­ten, las­sen uns mit unse­ren inners­ten Wün­schen in Berüh­rung kom­men. Was ist es genau, was uns der­art in den Bann zieht? Geht es um Abgren­zung, Aner­ken­nung, die Flucht aus dem Alltag?

Jede Genera­ti­on und Zeit hat ihre Musik, ihre Ido­le. Die­se Annah­me ist Aus­gangs­punkt für den neu­en Ani­ma­ti­ons­work­shop, bei dem im Genera­tio­nen­dia­log mit Lege­trick­tech­ni­ken gear­bei­tet wird. Anhand von den jewei­li­gen Musik­ido­len und deren Song­tex­ten wer­den die Teilnehmer*innen gemein­sam die Regie über ihre eige­nen Ani­ma­ti­ons­clips übernehmen.

Infor­ma­tio­nen zur Teilnahme:
An dem Work­shop neh­men Schüler*innen der Katha­ri­na-Heno­th-Gesamt­schu­le Köln-Kalk und Per­so­nen ab 55 Jah­ren teil. Es ist geplant die Ergeb­nis­se auf der Preis­ver­lei­hung des Kurz­film­fes­ti­vals Köln (KFFK) auf gro­ßer Lein­wand vor­zu­füh­ren. Den Teilnehmer*innen des Work­shops steht ein Fes­ti­val­pass zur Teil­nah­me am gesam­ten KFFK No.16 zur Verfügung.

TER­MI­NE

Zeit­raum: Mon­tag, 14.11. bis Frei­tag, 18.11. täg­lich 9.00 – 13.00 Uhr
Ort: Ani­ma­ti­ons­stu­dio der Kunst­hoch­schu­le für Medi­en (KHM), Fil­zen­gra­ben 20, 50676 Köln
Künst­le­ri­sche Lei­tung: Kers­tin Gram­berg, Hojin Lee, Lisa Reutelsterz

Ein Work­shop der SK Stif­tung Kul­tur in Koope­ra­ti­on mit dem KFFK / Kurz­film­fes­ti­val Köln, der Kunst­hoch­schu­le für Medi­en Köln (KHM) und der Katha­ri­na-Heno­th-Gesamt­schu­le Köln-Kalk.

Anmel­dung für 55+ Jäh­ri­ge ab jetzt mög­lich unter hauska@sk-kultur.de.

Kos­ten­bei­trag: 15 € pro Teilnehmer*in für den gesam­ten Work­shop inklu­si­ve Festivalteilnahme.

In Koope­ra­ti­on mit