Final Stage

Nicolaas Schmidt | Deutschland 2017 | 27′ | Spielfilm | ohne Dialoge
Spotlight

Enjoy the Party, Enjoy your Night, Enjoy the Sun, Enjoy your Freedom, Enjoy the Love, Enjoy your Life, Enjoy the Colors, Enjoy your Style. Die Welt auf Farben, die Zeiten hart, modern und bitter. Ein Junge in „Europas längster Shopping Mall“. Er weint einsam jemandem nach. Er spürt, dass etwas nicht stimmt. Brutalism, Sadness, Consumerism – Enjoy a Contemporary Love Story.

Filmdetails
Bildgestaltung: Arne Körner, Nicolaas Schmidt
Darsteller: Aaron Hilmer, Fynn Grossmann
Produktion: HFBK Hamburg

Screenings/Preise (Auswahl)
2018
Bester Kurzfilm, Verband der Deutschen Filmkritik.
2017
Sonderpreis der Jury, Internationale Filmfestspiele Berlin.
Bester Mittellanger Spielfilm, First Steps Award.

Filmographie (Auswahl)

2020 Inflorescence
2018 Believe
2017 Final Stage
2015 Autumn
2010 Ohne schlechtes Gewissen genießen
2009 Sense+Innocence

Biographie

Nicolaas Schmidt, Konzept-, Videokünstler und Filmemacher. Studium der Freien Kunst, Zeitbasierten Medien und Film an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. Seine Arbeiten werden auf int. Filmfestivals und Ausstellungen gezeigt; sein Film „Final Stage“ erhielt u.a. bei der 67. Berlinale einen Sonderpreis der Jury und war 2019 nominiert für den Förderpreis für Filmkunst beim Preis der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof Berlin. Er ist Mitbegründer von VETO FILM. Mit Anne Döring arbeitet er seit 2018 als Kunstbüro Leistungsymbiose Doppelte Unendlichkeit e.B. In seinen durchweg medienreflexiven Experimenten manipuliert er etwa die filmische Zeitachse, überzieht repetitive Elemente und lange Einstellungen bis zur Entleerung, um sie wieder aufzuladen.

 

Alle Filme in diesem Programm

RGB/BTW [Du und Wir]

RGB/BTW [Du und Wir]

Autumn

Autumn

Final Stage

Final Stage

Inflorescence

Inflorescence

Ohne schlechtes Gewissen genießen

Ohne schlechtes Gewissen genießen

Sense + Innocence

Sense + Innocence