Penggantian (Replacements)

Jonathan Hagard | Japan/Indonesien/Deutschland 2020 | 12′ | Experimentalfilm ohne Dialoge | Deutschland-Premiere
Virtual Reality

Inspiriert durch Menschen und Orte, die tatsächlich existieren, zeigt „Penggantian“ eine javanische Familie in einem fiktiven Viertel von Jakarta, der Hauptstadt Indonesiens. Sie sind sie Zeugen der urbanen, ökologischen, politischen und kulturellen Transformation dieser übervölkerten Metropole, von etwa 1980 bis 2020. Der Film singt das Loblied der Erfüllung, die in den unvollkommenen Dingen liegt, und erzählt von der unsanften, aber letztlich friedlichen Verwandlung eines traditionellen Dorfs in eine entwurzelte Megastadt im Laufe von drei Generationen.

Screenings/Preise

Venice VR Expanded
BIAF

Filmographie

Time Lapse 2009

Biographie

Jonathan Hagard is a half French Indonesian director, animator and illustrator based in Kyoto, Japan. Between documentary and animated fiction, based on his experiences and researches in sprawling cities such Tokyo and Jakarta, he tells stories through traditional animation and new medias.

 

Kontakt & Links

Email

Alle Filme in diesem Programm

The Pantheon of Queer Mythology

The Pantheon of Queer Mythology

Penggantian (Replacements)

Penggantian (Replacements)

After the Fallout

After the Fallout

Rain Fruits

Rain Fruits

Terminus – Scumm Engine

Terminus – Scumm Engine

Paris Terror – Die Geiseln vom Hyper Cacher

Paris Terror – Die Geiseln vom Hyper Cacher