And The Stars of the Sky Fell to the Earth

Julia Char­lot­te Rich­ter | Deutsch­land 2021 | 5′ | Expe­ri­men­tal­film | Expe­ri­men­tal­film ohne Dialoge
Deut­scher Wett­be­werb I

Ein Jun­ge sitzt auf dem Boden sei­nes Kin­der­zim­mers und beschäf­tigt sich kon­zen­triert mit sei­nem Spiel­zeug. Er dreht ein Auto zwi­schen sei­nen Fin­gern umher und lässt es lang­sam zu Boden her­ab, so als wür­de es vom Him­mel fal­len. All­mäh­lich stei­gert sich die rhyth­mi­sche Insze­nie­rung. Das Kind macht mit sei­nem Mund explo­si­ve Geräu­sche und zer­stört mit gan­zer Kraft sei­ne eige­ne Spiel­zeug­welt. Der Jun­ge, Wel­tener­bau­er und Wel­tenz­er­stö­rer zugleich, insze­niert ein apo­ka­lyp­ti­sches Schreckensszenario.

Film­de­tails

Regie: Julia Char­lot­te Richter
Bild­ge­stal­tung: Ben­ja­min Brix, Eva Dürholt
Mon­ta­ge: Julia Char­lot­te Richter
Ton: Tobi­as Böhm, bvft
Pro­duk­ti­on: Julia Char­lot­te Richter

Fil­mo­gra­phie

2019 Point Blank
2017 Camp
2015 You are the Cen­ter of the World
2013 Pro­mi­sed Land

Bio­gra­phie

Julia Char­lot­te Rich­ter (*1982 in Gie­ßen) ist Video­künst­le­rin und Fil­me­ma­che­rin. Ihre Arbei­ten wur­den in zahl­rei­chen inter­na­tio­na­len Scree­nings und Aus­stel­lun­gen prä­sen­tiert. Seit 2008 erhielt sie diver­se Aus­zeich­nun­gen und För­de­run­gen, wie z.B. 2017 durch die Kunst­stif­tung NRW und im Tur­nus 2017/2018 durch ein Rei­sesti­pen­di­um der Hes­si­schen Kul­tur­stif­tung. 2020 erhielt sie eine Pro­jekt­för­de­rung von Hes­sen­film sowie 2021 eine För­de­rung der Stif­tung Kunstfonds.

Kon­takt & Links

Web­siteInsta­gramEmail

Alle Fil­me in die­sem Programm

DING

DING

Was wahr­schein­lich pas­siert wäre, wäre ich nicht zuhau­se geblieben.

Was wahr­schein­lich pas­siert wäre, wäre ich nicht zuhau­se geblieben. 

Ope­ra­ti­on Moonbird

Ope­ra­ti­on Moonbird 

#ffffff

The­re must be some kind of way out of here

The­re must be some kind of way out of here 

And The Stars of the Sky Fell to the Earth

And The Stars of the Sky Fell to the Earth