AIVA

Veneta Androva | Deutschland/Bulgarien 2020 | 13′ | Animationsfilm | Englisch mit englischen UT | NRW-Premiere
Deutscher Wettbewerb VI

Aiva ist Mitte dreißig, jung und schön. Und sie ist unglaublich kreativ. Diese KI-Künstlerin, die von einem cis-männlichen Ingenieursteam entworfen wurde, soll zu mehr Vielfalt in der Kunstwelt beitragen und eine weibliche Perspektive bieten.

Filmdetails

Regie: Veneta Androva
Buch: Veneta Androva
Bildgestaltung: Veneta Androva
Montage: Veneta Androva
Musik: Nadia D’Aló, Benedikt Frey
Produktion: Veneta Androva

Screenings/Preise

Filmfest Dresden, Goldener Reiter Animationsfilm
Filmfest Dresden, LUCA Filmpreis für Geschlechtergerechtigkeit
Prix Ars Electronica, Award of Distinction (in Computer Animation)

Filmographie

2019 From My Desert
2018 OASIS

Biographie

Veneta Androva absolvierte Freie Kunst an der Kunsthochschule Weißensee in Berlin und Bezalel Academy of Arts and Design, sowie Kunstgeschichte und Philosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin. In ihrer künstlerischen Praxis kombiniert sie verschiedene Medien und Quellen wie Archiv- und Dokumentarmaterial, als auch Malerei, die durch 3D-Animationen und computersimulierte Umgebungen miteinander verbunden sind.

 

Kontakt & Links

WebsiteInstagramVimeoEmail

Alle Filme in diesem Programm

Michael Ironside and I

Michael Ironside and I

Catsitter

Catsitter

AIVA

AIVA

Lana Kaiser

Lana Kaiser

Jeroboam

Jeroboam