Oniro­nau­ta

Vale­rie-Malin Schmid | Deutschland/Kuba 2019 | 21′ | Doku­men­tar­film | Spa­nisch mit deut­schen UT | NRW-Premiere
Köl­ner Fenster

Das Gesicht des afro­ku­ba­ni­schen Dich­ters Omar ist ein Spie­gel der Mensch­heit. An sei­nem Geh­stock durch Havan­na wan­dernd, erin­nert er sich in sei­nen Gedich­ten an Abschie­de, ver­lo­re­ne Lie­ben, Patrio­tis­mus und staat­li­che Zen­sur. Gemein­sam mit den beob­ach­ten­den 16-mm-Bil­dern des kuba­ni­schen All­tags führt uns Omars mys­ti­sche Poe­sie in eine Dimen­si­on, in der Ver­gan­gen­heit, Gegen­wart und Traum sich zu einer immer­si­ven Rei­se verweben.

Film­de­tails

Pro­duk­ti­on: Vale­rie-Malin Schmid, Kunst­hoch­schu­le für Medi­en Köln, Escue­la Inter­na­cio­nal de Cine y Tele­vi­sión de St. Anto­nio de los Banos

Screenings/Preise

Fil­mo­gra­phie

2019 Ein wei­ßes Pferd für Isabel
2017 Pasa­je­ros
2015 Koh­le, Stei­ne, Scherben
2014 Jaf­fa Road

Bio­gra­phie

Vale­rie-Malin Schmid (geb.1992, Mün­chen) stu­dier­te zunächst audio­vi­su­el­le Anthro­po­lo­gie. Par­al­lel begann sie ihr Gast­stu­di­um an der Hoch­schu­le für Fern­se­hen und Film Mün­chen. Seit 2014 stu­diert sie expe­ri­men­tel­len Doku­men­tar­film und Medi­en­kunst an der Kunst­hoch­schu­le für Medi­en Köln (KHM). Im Rah­men eines KHM-Sti­pen­di­ums absol­vier­te sie 2017 ein Stu­di­en­jahr an der Inter­na­tio­na­len Film Schu­le in Kuba (EICTV).

 

Kon­takt & Links

Email

Alle Fil­me in die­sem Programm

Play Me That Sili­con Waltz Again

Play Me That Sili­con Waltz Again 

Bien­vil­le Parish

Bien­vil­le Parish 

Des­pair

Des­pair

Stel­la

Stel­la

Faxen

Faxen

Coma — A‑Train

Coma — A‑Train

Midas

Midas

Armed Lul­la­by

Armed Lul­la­by

Oniro­nau­ta

Oniro­nau­ta