Skip to main content

Man­che Fil­me kann man lesen, man­che Tex­te sind so nah am fil­mi­schen Rea­lis­mus, dass die Bil­der nur so vor den Augen vor­bei­zie­hen. Sowohl Lite­ra­tur als auch Film erschaf­fen ein Abbild unse­rer Welt, das wir zu kon­ser­vie­ren ver­su­chen. Wir zei­gen Euch eine beson­de­re Kurz­film­nacht an einem Ort, an dem gesam­melt, archi­viert und dar­aus Neu­es geschaf­fen wird: Die Stadt­bi­blio­thek Köln. Und wir zei­gen Euch, was pas­siert, wenn sich bei­de Erzähl­for­men zusam­men­tun. Eva Mari­an­ne Kraiss liest dazu Tex­te aus der Weltliteratur.

A Pho­to­graph of Jesus
R: Lau­rie Hill, UK 2008, 7 min

/… flüs­si­ges Papier
R: Michel Klöf­korn, D 2010, 4 min

Rab­bit
R: Run Wra­ke, UK 2005, 9 min

Der bes­te Weg
R: Ange­li­ka Her­ta, D 2014, 10 min

The Waves
R: Mar­ta DiF­ran­ces­co, UK 2016, 3 min

What hap­pens in your brain, when you hear the ger­man word…? 5min
R: Zora Rux, D 2015, 5 min

The Day Befo­re the End
R: Lav Diaz, PH 2016, 17 min
flüssigers Papier Das Pro­gramm wird am Frei­tag, dem 19 Mai um 20 Uhr in der vier­ten Eta­ge (Medi­en­eta­ge) der Stadt­bi­blio­thek Köln gezeigt. Der Ein­tritt ist frei.

Event bei Face­book: https://www.facebook.com/events/1299957460053872/

In Koope­ra­ti­on mit der Stadt­bi­blio­thek Köln. Ein Scree­ning im Rah­men von AVA — Die Kurz­film­bi­blio­thek.

Close Menu